Einbrüche

Kantone TG / AG / SG / ZH / SH: Sieben Rumänen nach Einbrüchen inhaftiert

Nach zahlreichen Einbruchdiebstählen in Baustellen-Container in den Kantonen Thurgau, Aargau, St. Gallen, Zürich und Schaffhausen wurden sieben Tatverdächtige festgenommen. Dabei konnte Deliktsgut im Wert von mehreren Hunderttausend Franken gesichert werden.

Weiterlesen

Stadt Winterthur ZH: Serieneinbrecher (Marokkaner, 16) festgenommen

In der Nacht auf Sonntag, 2. Juni 2024, verhaftete die Stadtpolizei Winterthur einen jungen Mann, der mutmasslich zuvor in drei Geschäfte in der Altstadt eingebrochen war. Kurz nach 04:00 Uhr meldete der Inhaber eines Coiffeursalons, dass er soeben auf der Überwachungskamera gesehen habe, wie in sein Geschäft eingebrochen worden sei.

Weiterlesen

Zürich ZH (Kreis 9): Einbrecherquartett (aus Marokko und Tunesien) festgenommen

In der Nacht von Mittwoch, 29. Mai 2024, auf Donnerstag, 30. Mai 2024 nahm die Stadtpolizei Zürich vier mutmassliche Einbrecher im Kreis 9 fest. Kurz vor Mitternacht verschafften sich vier Männer Zutritt zum Treppenhaus einer Liegenschaft an der Dachslernstrasse, wo sie durch zwei Anwohner überrascht wurden. Die Männer flüchteten und die Anwohner verfolgten die mutmasslichen Einbrecher.

Weiterlesen

Wallisellen ZH: Diensthund stellt Einbrecher

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit mehreren Kommunalpolizeien am späten Samstagabend (04.05.2024) im Conforama in Wallisellen einen Einbrecher festgenommen. Kurz vor 22.30 Uhr meldete die Protectas der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass ihre Mitarbeitenden beim Conforama Einbruchsspuren festgestellt und eine Person im Gebäude bemerkt hätten.

Weiterlesen

Erneuter Anstieg der Vermögensstraftaten im Jahr 2023

Mit einem Total von 522 558 Straftaten gemäss Strafgesetzbuch (StGB) wurden 2023 im Vergleich zum Vorjahr 14,0% mehr Straftaten polizeilich registriert. Die Zunahme ist insbesondere auf die Vermögensstraftaten (+17,6%) zurückzuführen, welche bereits das zweite Jahr in Folge zugenommen haben. Ein Anstieg wurde auch bei der digitalen Kriminalität verzeichnet (+31,5%). Wie bereits im vergangenen Jahr wurden 2023 erneut mehr schwere Gewaltstraftaten (+5,9%) registriert. Bei den beschuldigten Personen gab es einen Anstieg um 4,3%. Dies geht aus der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Weiterlesen

Publireportagen

Schweiz: Erneute Zunahme der Straftaten

Zum zweiten Mal in Folge ist die Zahl der registrierten Straftaten in der Schweiz gestiegen. Im vergangenen Jahr meldeten die Schweizer Polizeikorps dem Bundesamt für Statistik 522'558 Straftaten. Dies entspricht einer Zunahme von 14% gegenüber dem Vorjahr, die vor allem auf die Zunahme der Vermögensdelikte zurückzuführen ist. Auch im Bereich der Digitalen Kriminalität ist eine deutliche Zunahme der Straftaten zu verzeichnen (+31.5%).

Weiterlesen

Kriminalstatistik 2023 - Kriminalität im Kanton Zürich konsequent bekämpfen

Die polizeilich registrierte Kriminalität ist im vergangenen Jahr angestiegen. Wesentlicher Treiber war dabei die markante Zunahme der Betrugs- und Vermögensdelikte. Bei den Tatverdächtigen fällt die Zunahme in der Gruppe der Personen aus dem Asylbereich und der „Kriminaltouristen“ mit plus 22 Prozent am stärksten aus. Die Polizei hat auf die Entwicklung mit gezielten Aktionen reagiert, wie Sicherheitsdirektor Mario Fehr bei der Präsentation der Kriminalstatistik 2023 heute vor den Medien, zusammen mit der Chefin Kriminalpolizei der Kantonspolizei, Christiane Lentjes Meili, und der Chefin der Kriminalabteilung der Stadtpolizei Zürich, Andrea Jug-Höhener, ausführte.

Weiterlesen

Empfehlungen