Otelfingen ZH: Verkehrsunfall nach Überholmanöver - Polizei ZH sucht Zeugen

Nach einem Überholmanöver kam es am Mittwochabend (21.12.2022) in Otelfingen zwischen zwei Personenwagen zu einem Verkehrsunfall.

Dabei erlitt ein Lenker leichte Verletzungen.

Gegen 18 Uhr ging bei der Verkehrsleitzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass sich ausgangs Otelfingen auf der Landstrasse ein Auto überschlagen habe. Beim Eintreffen der Rettungskräfte trafen sie auf einen leicht verletzten 40-jährigen Personenwagenlenker. Dieser musste mit einem Rettungsfahrzeug in ein Spital gebracht werden. Gemäss ersten Erkenntnissen habe ein bislang unbekanntes Fahrzeug bereits in Otelfingen zwei Autos trotzt Gegenverkehr überholt. Ausgangs Dorf setzte der Lenker zu einem weiteren Überholmanöver an, wobei es zu einer Steifkollision mit einem in gleicher Richtung fahrenden Auto kam. Dieses kam rechtsseitig von der Strasse ab, prallte gegen einen Betonsockel und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, in Richtung Buchs fort.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehren Unteres Furttal und Otelfingen, die Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland sowie ein Rettungswagen vom Limmattalspital im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, welche zum Unfallhergang oder zum überholenden Personenwagen, ein dunkelfarbener Kombi oder Coupé, Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 058 648 63 90, in Verbindung zu setzten.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich