Flughafen Zürich: Drei Kilo Kokain in Seitenwänden von Koffern versteckt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwoch (19.06.2024) am Flughafen Zürich eine Frau festgenommen, die in ihrem Gepäck rund drei Kilogramm Kokain mit sich führte.

Die Passagierin reiste von São Paulo nach Zürich und beabsichtigte weiter nach Berlin (D) zu fliegen.

Bei ihrer Überprüfung entstand der Verdacht, dass es sich bei der 26-jährigen Brasilianerin um eine Betäubungsmittelschmugglerin handeln könnte. Die Kontrolle ihres Gepäcks ergab, dass in den Seitenwänden ihrer Koffer rund drei Kilogramm Kokain versteckt waren.

Zur genauen Bestimmung wurde das sichergestellte Kokain dem Forensischen Institut Zürich übergeben.

Die mutmassliche Schmugglerin ist nach den polizeilichen Befragungen der zuständigen Staatsanwaltschaft zugeführt worden.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Michael Derrer Fuchs – shutterstock.com

Publireportagen

Empfehlungen